“Speed Dating” beim Quartett-Verein Ober-Olm

Ja, Sie haben richtig gelesen, Speed Dating - aber mit Musikinstrumenten. Dazu hatte der Quartett-Verein 1863 alle Kinder ab 8 Jahren eingeladen und sie sind dem Aufruf gefolgt. Aber zurück zum Anfang!
Nach zwei Jahren Corona, in denen Musizieren und Singen kaum möglich war, sollte nun das Vereinsleben wieder in den Vordergrund gerückt werden. Vor allem sollte etwas für die Kinder gemacht werden, die sicherlich die großen Leidtragenden der Pandemie sind. Hierzu haben sich fünf Vereinsmitglieder zusammengesetzt und ein Konzept für eine Instrumenten-Rally entwickelt. Interessierte Kinder sollten Instrumente treffen und diese innerhalb von 15 Minuten kennenlernen und ausprobieren können, um so ein Lieblingsinstrument zu finden.


Gesagt, getan, am 21.05. war es soweit, der Quartett-Verein konnte 20 Kinder mit Ihren Eltern zur Rally begrüßen. In Kleingruppen und ausgerüstet mit einem Fragebogen ging es für die Kinder los zu Ihrem Speed Dating mit acht Instrumenten. Auf dem Plan standen Blech- und Holzblasinstrumente sowie Schlagzeug. Das Ausprobieren der Instrumente machte den Kids und auch Ihren Eltern sichtlich Spaß und die bereitstehenden Musiker unterstützten bei den ersten Tönen und Rhythmen. Nach drei Stunden war es dann geschafft, alle Instrumente waren getestet und das Lieblingsinstrument war gewählt. Zusammen mit dem Jugendorchester des Quartett-Vereins wurde dann noch “We Will Rock You” von Queen gespielt und die Kinder unterstützten dabei mit einem kräftigen Rhythmus.
Beim gemeinsamen Grillen wurden die nächsten Schritte zum Lernen eines Musikinstruments besprochen und das Speed Dating mit acht Instrumenten im wahrsten Sinne des Wortes “ausklingen” lassen.

Alle Beteiligten waren sich einig, dass dies ein gelungener Tag für die Kinder war und vielleicht der Beginn eine langen Freundschaft zu einem Musikinstrument.

Jahreshauptversammlung Quartett-Verein Ober-Olm

Am Sonntag den 31.10.2021 fand die Jahreshauptversammlung des Quartett-Verein 1863 Ober-Olm e.V. in der Ulmenhalle statt.
Für 30 Jahre musizieren wurden Sabine Eckert und Andreas Sauer, von Herr Kaden vom Kreismusik Verband, mit einer Urkunde und der goldenen Nadel geehrt.
Nachdem den Verstorben mit einer Gedenkminute gewürdigt wurde, begrüßte Matthias Becker 1.Vorsitzender die Ehrenmitglieder des Vereins.
Wie in jedem Jahr wurden einige für ihre langjährige Treue und tatkräftige Unterstützung im Verein geehrt. Über die Aktivitäten der Chöre und Musikabteilungen berichteten Anja Becker (Orchester) Gerhild Hart (MQ), Gisela Steeg (Gem.Chor) und Bernhard Dominitzki (Jugendorchester) vom Jahresgeschehen. Erika Andres - Brieske berichtete vom allgemeinen Vereinsgeschehen 2020. Der umfangreiche Kassenbericht, vorgetragen von Sabine Eckert, fiel Corona bedingt und erwartungsgemäß nicht so positiv aus. Trotz alledem sind wir finanziell gut durch das Jahr gekommen. Die Anschließende einstimmige Vorstandsentlastung durch die Kassenprüfer Andrea Eckert, Svenja Hertlein und Susen Kinner leitete die anstehende Vorstandswahl ein. Zuvor bedankte sich der erste Vorsitzende bei den Vorstandsmitgliedern für die gute Zusammenarbeit. Da Berthold Kinner, nicht mehr zur Wiederwahl kandidierte und krankheitsbedingt nicht anwesend war, ließ er über seine Frau, ein großes Dankeschön für seine Vorstandsarbeit und die besten Wünsche übermitteln.
Die Anschließende Vorstandswahl brachte fast mehrheitlich einstimmige Ergebnisse. Matthias Becker, Jochen Schilp, Sabine Eckert, Erika Andres-Brieske, Anja Becker, Karola Stauffer, Gisela Steeg, Bernhard Dominitzki, und Alena Mutschke (in Abwesenheit) stimmten der Wiederwahl zu. Erfreulich war, dass Lisa Sauer sich bereit erklärte im Vorstand mit zu arbeiten. Sie wurde von den Mitgliedern einstimmig gewählt. Somit war der Vorstand für die nächsten 3 Jahre Komplett.

Hier noch einige Aktivitäten in diesem Jahr
05. November Ober-Olmer Kerb 19.00 Ulmenhalle Orchester
09. November Martinsumzug Orchester / Jugendband
14. Dezember Adventsfenster 18.00 Uhr Vereinshaus
19. Dezember Gottesdienst 11.00 Uhr Kath. Kirche Alle
24. Dezember Weihnachtsgruß Im Ort Orchester / Jugendband

Matthias Becker 1. Vorsitzender bedankte sich im Namen des Vorstandes bei allen Aktiven und Helfern, die den Verein das ganze Jahr über tatkräftig unterstützt haben und beendete, die sehr harmonisch verlaufende Versammlung, mit den Mitgliedern mit dem Sängergruß Rheinland-Pfalz, in der Hoffnung auf ein erfolgreiches und Coronafreies Vereinsjahr 2022.

Text E.A.B
Bild J:A: Mehr Fotos in der Galerie:

Endlich wieder ein Konzert

Endlich wieder ein Konzert des Quartett-Verein 1863 Ober-Olm e.V.

Matthias Becker, erster Vorsitzender , moderierte mit Humor und lustigen Patzern am 30.10. in der Ulmenhalle in Ober-Olm, durch das Programm.
Er überreichte mit viel Freude Franz Andreas, Karl Andreas und Otto Wohmann die Ehrenurkunde zur Ehrenmitgliedschaft.
Mit nur wenigen Orchester.- und Chorproben fieberten die Musiker-innen des Blasorchesters, der Jugendband, die Sänger-innen des gemischten Chores und des MQ dem Konzert entgegen.
Sie präsentierten dem aufmerksamen Publikum, mit ihren Beiträgen einen sehr harmonischen und abwechslungsreichen musikalischen Abend. Von Stelldichein in Oberkrain, Russisches Tagebuch,
Eighties Flashback Medley bis Oregon, zeigte das Orchester unter der neuen Leitung des Dirigenten Sami Müller, dass sie es noch „drauf haben“.
Der gemischte Chor zauberte den Zuhörern mit dem Lied „ Der perfekte Chor“ unter der Leitung von Antonio Sarnjai, der den Chor dieses Jahr 10 Jahre leitet, ein Lächeln ins Gesicht.
Auch die Jugendband, unter der langjährigen Leitung von Gerhard Maurer, zeigten mit Summer Nights und Perfect, dass sie es noch können und mit viel Freude und Spaß musizierten.
Mit Halleluja, Salavation and Glory und Flashdance What a Feeling (Was für ein Gefühl)
konnte man spüren mit welch großer Freude die Sänger-innen, unter dem Dirigat des neuen Dirigenten Andreas Leuck, diese Lieder sangen..
Das Publikum bedankte sich mit großem Applaus für diesen schönen Abend.

Endlich wieder ein Konzert.

Der Quartett-Verein 1863 Ober-Olm e.V. sagt DANKE an alle die uns so großartig unterstützt haben in Form einer Essensbestellung oder einer Spende für den Verein.Wir waren überwältigt von dem großen Zuspruch, den wir zu unserem Sommerfest to go erfahren durften. 50 Jahre Sommerfest wollten wir, so der Plan, ganz groß Feiern. Doch Corona machte auch uns einen Strich durch die Rechnung. So reifte Plan B „Sommerfest to go“. Mit einem Großaufgebot an Kameras und Equipment (Hollywood ähnlich) der Firma BST Matthias Becker, wurde am Freitag die Performance von „Hansi“, der sofort bereit war für uns kostenlos zu spielen, live auf Ober-Olm TV übertragen. Somit konnten wir Ihnen die Sommerfeststimmung nach Hause transportieren. Der traditionelle Schwenkbraten und vieles mehr durfte dabei nicht fehlen. Die hervorragende Planung von Theresa Becker ermöglichte uns die pünktliche Auslieferung der bestellten Speisen. Auch die Abholung lief durch die fleißigen Hände einiger Mitglieder reibungslos. Ein großes Lob an dieser Stelle für alle Helfer.
Werner Schultheis führte an beiden Tagen wortgewandt und mit viel Humor durch das Programm. Zum Interview konnte er Willi Wolf, Otto Wohmann, Hans Metzler (OnkelHans), Otto Hartmann,
Manfred Kern und unserem Ehrendirigenten Karl Mombächer begrüßen. Sie waren 1970 Mitbegründer des Sommerfestes. Es gab viele spannende und lustige Geschichten zu erzählen. Schauen sie auf You Tube Ober-Olm nach, es lohnt sich.
Für uns war es eine große Freude am Samstag die US-Army Dixie-Band „Rhine River Ramblers“ im Hof begrüßen zu dürfen.
Bei beschwingten Dixiklängen vielen alle Anspannungen von uns ab, in der Hoffnung Ihnen zwei schöne Abende bereitet zu haben.
Wir freuen uns darauf nächstes Jahr unser Sommerfest wieder auf traditionelle Weise mit Ihnen feiern zu dürfen.

Das Sommerfest 2020 TOGO


 

Download Essensbestellung

JSN Epic is designed by JoomlaShine.com