Der Quartett-Verein 1863 Ober-Olm e.V. sagt DANKE an alle die uns so großartig unterstützt haben in Form einer Essensbestellung oder einer Spende für den Verein.Wir waren überwältigt von dem großen Zuspruch, den wir zu unserem Sommerfest to go erfahren durften. 50 Jahre Sommerfest wollten wir, so der Plan, ganz groß Feiern. Doch Corona machte auch uns einen Strich durch die Rechnung. So reifte Plan B „Sommerfest to go“. Mit einem Großaufgebot an Kameras und Equipment (Hollywood ähnlich) der Firma BST Matthias Becker, wurde am Freitag die Performance von „Hansi“, der sofort bereit war für uns kostenlos zu spielen, live auf Ober-Olm TV übertragen. Somit konnten wir Ihnen die Sommerfeststimmung nach Hause transportieren. Der traditionelle Schwenkbraten und vieles mehr durfte dabei nicht fehlen. Die hervorragende Planung von Theresa Becker ermöglichte uns die pünktliche Auslieferung der bestellten Speisen. Auch die Abholung lief durch die fleißigen Hände einiger Mitglieder reibungslos. Ein großes Lob an dieser Stelle für alle Helfer.
Werner Schultheis führte an beiden Tagen wortgewandt und mit viel Humor durch das Programm. Zum Interview konnte er Willi Wolf, Otto Wohmann, Hans Metzler (OnkelHans), Otto Hartmann,
Manfred Kern und unserem Ehrendirigenten Karl Mombächer begrüßen. Sie waren 1970 Mitbegründer des Sommerfestes. Es gab viele spannende und lustige Geschichten zu erzählen. Schauen sie auf You Tube Ober-Olm nach, es lohnt sich.
Für uns war es eine große Freude am Samstag die US-Army Dixie-Band „Rhine River Ramblers“ im Hof begrüßen zu dürfen.
Bei beschwingten Dixiklängen vielen alle Anspannungen von uns ab, in der Hoffnung Ihnen zwei schöne Abende bereitet zu haben.
Wir freuen uns darauf nächstes Jahr unser Sommerfest wieder auf traditionelle Weise mit Ihnen feiern zu dürfen.